Menü

Downloadbereich

Auf dieser Seite haben wir für Sie noch einmal alle relevanten Unterlagen - getrennt nach "Vor Inbetriebnahme" und "Nach Inbetriebnahme" zusammengestellt, die Sie für die einzelnen Bearbeitungsschritte - von der Anfrage bis zur Vergütungszahlung für Ihre Erzeugungsanlage - benötigen.

Nach Inbetriebnahme - Dokumente

Grundlage für die Ermittlung der EEG-Vergütung sind die vom Anlagenbetreiber(-in) zu erbringende belastbaren Nachweise, soweit gesetzlich erforderlich, sowie die "Verbindliche Erklärung zur Ermittlung der Förderfähigkeit und Vergütungseinstufung von Anlagen nach dem EEG".

Photovoltaikanlagen, Inbetriebnahme ab 01.08.2014 bis 31.12.2016

Photovoltaikanlagen, Inbetriebnahme ab 01.01.2017

Biomasseanlagen, Inbetriebnahme ab 01.08.2014 bis 31.12.2016

Biomasseanlagen, Inbetriebnahme ab 01.01.2017

Wasserkraftanlagen

Windenergieanlagen

Deponie-, Klär- und Grubengasanlagen

Speicheranlagen

Anlagen ohne Vergütungswunsch

EEG-Umlagepflicht

Änderungen Vertragspartner

Bilanzkreiszuordnung und Direktvermarktung

Bitte nutzen Sie für Neuanlagen, welche umgehend nach dem Netzanschluss in die Direktvermarktung gehen sollen, die Anlage 2 der Bundesnetzagentur unter dem nachfolgenden Link. Für sämtliche andere An-, Ab- und Ummeldungen gelten seit dem 29.01.2015 die "Marktprozesse für Einspeiser" gemäß der Anlage 1 der Bundesnetzagentur.

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie die für die An- und Abmeldung von der Direktvermarktung relevanten Unterlagen:
Anmeldung/Abmeldung Direktvermarktung gemäß Festlegungsverfahren zu Marktprozessen für Einspeisestellen (BK6-16-200)

Bitte senden Sie diese Formulare ausgefüllt an folgende Mailadresse: eeg.kwk@thueringer-energienetze.com.

Wenn Ihre Erzeugungsanlage vor dem 01.08.2014 in Betrieb genommen wurde, senden Sie bitte eine Email mit dem Betreff „Formulare für Inbetriebnahme vor 01.08.2014“ an: eeg.kwk@thueringer-energienetze.com.
Wir werden Ihnen zeitnah die erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stellen.

Abrechnung der Stromeinspeisung

Weiterhin ist zur Abrechnung der Stromeinspeisung eine Erklärung über die Berechtigung zum Erhalt der Umsatzsteuer einschließlich Bankverbindung erforderlich. Sofern die Umsatzsteuer mit ausbezahlt werden soll, ist die Steuernummer bzw. die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer anzugeben.

Inanspruchnahme Stromsteuerbefreiung

Übermittlung der Zählerstände

Für die Übermittlung der Zählerstände kommen nachfolgende Formblätter zur Anwendung:

Sie haben Fragen und möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Unsere Experten beraten Sie gern.

Zu unseren Ansprechpartnern

  • Suche
  • Kontakt
  • Service

Kontakt

Sie haben Anregungen, Fragen oder Kritik? Damit wir möglichst schnell auf Ihre Nachricht reagieren können, füllen Sie bitte unser Kontaktformular mit Ihren Daten aus. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre Daten werden nur zum einmaligen Rückruf bzw. zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Absenden

Netzservice-Nummer

Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen auch gerne persönlich weiter.

Sie haben noch Fragen?

Telefon 03641-63-1888

Unsere Ansprechpartner

Störungsnummern

Strom:

Telefon 0361 7390-7390

Erdgas:

Telefon 0800 6861177

Aktuelle Versorgungsunterbrechungen
Ihre Daten werden nur zum einmaligen Rückruf bzw. zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.