Menü

Strom

Die Errichtung eines Netzanschlusses Strom durch TEN Thüringer Energienetze bzw. die Errichtung einer Anschlussnehmeranlage (Kundenanlage) setzt eine Anmeldung voraus.

Nachstehend finden Sie eine Auswahl von Installateurunternehmen, die in das Installateurverzeichnis von TEN Thüringer Energienetze eingetragen sind. Weitere Installateure können Sie dem Branchenfernsprechverzeichnis entnehmen.

Installateurverzeichnis Elektro

Der Netzanschluss wird im Regelfall durch den von Ihnen, als Anschlussnehmer, beauftragten Installateur (Elektrofachbetrieb) mittels Formblatt „Netzanschluss Strom“ bei TEN Thüringer Energienetze angemeldet.

Die Anmeldung eines neuen Netzanschlusses oder einer Netzanschlussveränderung enthält mindestens noch folgende Angaben:

  • Lageplan mit Kennzeichnung des vorgesehenen Standortes des Anschlusses auf dem Grundstück sowie ein Grundrissplan des Gebäudes mit Angabe des vorgesehenen Installationsortes für den Hausanschluss,
  • vorgesehene Leistungsinanspruchnahme.

Hier können Sie bzw. Ihr beauftragter Installateur Ihren neuen Netzanschluss oder eine Änderung online anmelden

AnschlussPortal online anmelden

Über das AnschlussPortal oder mit dem Formblatt „Netzanschluss Strom“ zur Anmeldung eines Netzanschlusses können u. a. folgende Vorhaben angemeldet werden:

  • Neuanschlüsse, Änderung von Anschlüssen
  • Baustromanschlüsse
  • Leistungserhöhung/ -veränderungen am bestehenden Anschluss
  • Anlagenänderungen, auch Anlagentrennung/ -zusammenlegung

Die vollständig ausgefüllten Unterlagen senden Sie bitte an unsere Ansprechpartner.

Der Anschlussnehmer erhält im Anschluss daran einen Netzanschlussvertrag von TEN Thüringer Energienetze, in dem die Leistungsvorhaltung, entsprechend der Anmeldung, die Kosten für die Errichtung des Anschlusses und die Inbetriebnahme sowie der Baukostenzuschuss vertraglich vereinbart wird.

Nach erfolgtem Vertragsabschluss zwischen Anschlussnehmer und TEN Thüringer Energienetze wird der Anschluss in Abhängigkeit von den erforderlichen Aufwendungen errichtet.

Für die Installation der Anschlussnehmeranlage (Kundenanlage) gelten u. a. die Festlegungen der Technischen Anschlussbedingungen für das:

Niederspannungsnetz

Mittelspannungsnetz

Hochspannungsnetz

Für Anlagen mit unterbrechbaren Verbrauchseinrichtungen (nur im Niederspannungsnetz möglich), z. B. Wärmespeicher-Raumheizungsanlagen, Wärmepumpenanlagen, Wärmespeicheranlagen zur elektrischen Warmwasserbereitung (keine Durchlauferhitzer), Anlagen zur kontrollierten Wohnungslüftung und Klimatisierung finden Sie unten das Informationsblatt.

Bevor ein Zähler eingebaut werden kann, muss Ihr Installateur mittels Formblatt „Netzanschluss Strom“ die ordnungsgemäße Fertigstellung Ihrer Strominstallationsanlage anzeigen und somit die gemeinsame Inbetriebnahme/Inbetriebsetzung anmelden.

  • Welche Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung?

    Bei einem Bauvorhaben nehmen Sie bitte mit unseren Mitarbeitern des jeweils zuständigen regionalen Netzbetrieb Kontakt auf.

  • Was kostet der Netzanschluss?

    Damit Ihre Wünsche und Erfordernisse berücksichtigt werden können, bitten wir Sie, diese in Ihrer Anmeldung zu benennen.

    Kosten für einen pauschalen Netzanschluss und den Baukostenzuschuss entnehmen Sie bitte unserem Preisblatt.

    Beispiel 
    Pauschaler Netzanschluss mit Kabel, Neubau 4 x 50 mm2, Länge bis einschließlich 30 m  1.648,00 € (netto) 
    Baukostenzuschuss in Netzebene 7 (NE7, Niederspannungsnetz) für 35 kW
    (35 kW – 30 kW) x 103,48 €/kW*
    517,40 € (netto) 
     Summe (netto) 2.165,40 € (netto) 
    zuzüglich Umsatzsteuer (derzeit 19 %)  411,43 €  
    Summe (brutto)  2.576,83 € (brutto) 

    * Bemerkung: In NE7 berechnet Ihnen TEN Thüringer Energienetze bis zu einer Leistungsvorhaltung von maximal 30 kW am Netzanschluss keinen Baukostenzuschuss.

    Die Kosten für alle anderen Netzanschlüsse werden individuell für Ihr Anschlussvorhaben kalkuliert. Den Baukostenzuschuss entnehmen Sie bitte unserem Merkblatt. Mit dem Netzanschlussvertrag übergibt Ihnen TEN Thüringer Energienetze unter anderem die Kosten für Ihren Netzanschluss.

Vertragsgrundlage bilden folgende Dokumente

Unter dem nachfolgenden Link haben wir für Sie alle Verordnungen und Musterverträge auf einen Blick zusammengestellt:
Verordnungen und Musterverträge

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie die TAB im Sinne § 20 Technische Anschlussbedingungen der Niederspannungsanschlussverordnung:
Technische Anschlussbedingungen Strom

Baustrom

Vor oder spätestens mit Beginn einer Baumaßnahme ist im Regelfall ein Stromanschluss für den Betrieb der Baumaschinen erforderlich.

Dieser zeitlich befristete Netzanschluss (Regelfall maximal 1 Jahr) wird im Regelfall durch den von Ihnen, als Anschlussnehmer, beauftragten Installateur (Elektrofachbetrieb), wie oben beschrieben angemeldet.

  • Baustrom ≤ 30 kW

    Die Anmeldung enthält mindestens noch folgende Angaben:

    • vorgesehene Leistungsinanspruchnahme
    • Zeitraum der Baumaßnahme
    • Wird später ein dauerhafter Netzanschluss an gleicher Stelle benötigt?

    Die Anmeldung sollte ca. 2 Wochen vor dem gewünschten Inbetriebnahmetermin bei TEN Thüringer Energienetze als zuständigem Netzbetreiber erfolgen.

    Regionale Netzbetriebe

    Dazu wird von dem Installateur oder dem bauausführenden Unternehmen in der Nähe des Netzverknüpfungspunktes (Transformatorenstation, Kabelverteilerschrank) ein Anschlussschrank sowie auf der Baustelle ein Verteilerschrank aufgestellt. Die Details sind den im Installateurverzeichnis eingetragenen Elektrofachbetrieben bekannt und in den TAB NS "Vorübergehend angeschlossene Anlagen" (Abschnitt 11) dokumentiert.

    Technische Anschlussbedingungen Niederspannung

    Für die Zählung der entnommenen elektrischen Arbeit werden Eintarif-Drehstromzähler mit einer max. Strombelastbarkeit von 60 A (entspricht ca. 30 kW) eingesetzt.

    Die Inbetriebnahme des Anschlussschrankes und das Setzen des Zählers erfolgt grundsätzlich durch den Netzbetreiber bzw. dessen Beauftragten.

    Nachdem die Baumaßnahme beendet wurde, wird der bis dahin zeitlich befristete Netzanschluss vom Netz getrennt.

  • Baustrom > 30 kW

    Die Anmeldung enthält mindestens noch folgende Angaben:

    • Lageplan mit Kennzeichnung des vorgesehenen Standortes des Baustromanschlusses
    • vorgesehene Leistungsinanspruchnahme
    • Zeitraum der Baumaßnahme
    • Wird später ein dauerhafter Netzanschluss an gleicher Stelle benötigt?

    Der Baustromanschluss sollte in Abhängigkeit von der Größe des Bauvorhabens und der damit verbundenen, möglicherweise auch aufwendigen, Anschlusslösung so frühzeitig wie möglich mit TEN Thüringer Energienetze als zuständigem Netzbetreiber abgestimmt werden.

    Regionale Netzbetriebe

    Die Entscheidung über Art und Umfang des Anschlusses trifft TEN Thüringer Energienetze unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen des Anschlussnehmers.

    Für die Messung des Energieverbrauches ist eine Wandlermessung vorzusehen.

    Die Inbetriebnahme des Baustromanschlusses und das Setzen des Zählers erfolgt grundsätzlich durch den Netzbetreiber bzw. dessen Beauftragten.

    Nachdem die Baumaßnahme beendet wurde, wird der bis dahin zeitlich befristete Netzanschluss vom Netz getrennt.

  • Suche
  • Kontakt
  • Service

Kontakt

Sie haben Anregungen, Fragen oder Kritik? Damit wir möglichst schnell auf Ihre Nachricht reagieren können, füllen Sie bitte unser Kontaktformular mit Ihren Daten aus. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre Daten werden nur zum einmaligen Rückruf bzw. zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Absenden

Netzservice-Nummer

Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen auch gerne persönlich weiter.

Sie haben noch Fragen?

Telefon 03641-63-1888

Unsere Ansprechpartner

Störungsnummern

Strom:

Telefon 0361 7390-7390

Erdgas:

Telefon 0800 6861177

Aktuelle Versorgungsunterbrechungen
Ihre Daten werden nur zum einmaligen Rückruf bzw. zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.