Bild: Ansicht Umspannwerk bei Sonne
Guido Werner/TEN

Präqualifikationsverfahren für Regelleistung

Als Regelleistung (auch Regelenergie) bezeichnet man die Energie, die ein Netzbetreiber benötigt, um unvorhergesehene Leistungsschwankungen in seinem Stromnetz auszugleichen. Abweichungen zwischen Erzeugung und Entnahme müssen durch den Einsatz von Regelleistung ausgeglichen werden, damit die Systemstabilität nicht gefährdet ist.

Entsprechende Hintergrundinformationen finden Sie auf den Internetportalen der 50Hertz Transmission GmbH sowie auf der Webseite der Bundesnetzagentur.

Sie benötigen einen Bestätigungsnachweis?

Im Rahmen der Präqualifikation für die Vorhaltung und Erbringung von Regelleistung Ihrer Anlage bei dem zuständigen Übertragungsnetzbetreiber ist eine Bestätigungserklärung des Anschlussnetzbetreibers notwendig.

Damit wir Ihr Anliegen sachgerecht prüfen und eine entsprechende Bestätigung (Bestätigungserklärung des Anschlussnetzbetreibers für Regelleistungsvorhaltung und -erbringung) erteilen können, benötigen wir zusätzlich zum Antragsformular ein ausgefülltes Datenblatt zur beabsichtigten Erbringung der Regelleistung. Die zu hinterlegenden Werte entsprechen im Wesentlichen auch den im weiteren Antragsprozess beim Übertragungsnetzbetreiber zu meldenden Daten. Durch die netztechnische Überprüfung wird eine Beeinträchtigung Ihrer und weiterer Anlagen in unserem Netz vermieden.

Nach erfolgreicher Prüfung senden wir Ihnen das Bestätigungsschreiben umgehend zurück.