Alles Wichtige zur Einspeisung von Erzeugungsanlagen bis 30kW auf einen Blick
Carlo Bansini/TEN

Einspeisung aus Erzeugungsanlagen bis 30 kW

So werden Sie Einspeiser

Die Errichtung einer Erzeugungsanlage und/oder eines Speichersystems sowie deren Inbetriebsetzung erfordert einige Arbeitsschritte – sowohl seitens des Anlagenbetreibers und des Installateurs als auch der TEN Thüringer Energienetze. Um einen sicheren Netzbetrieb zu gewährleisten, bitten wir Sie, sich und ggf. Ihren Installateur mit dem Prozess zum Netzanschluss und EEG-Förderung vertraut zu machen. Den damit verbundenen Prüfungsaufwand und die dazu benötigten Unterlagen werden wir gemeinsam in den Griff bekommen – Schritt für Schritt.

Aktuelle Information

Aktuell erreichen uns sehr viele Anfragen und Anmeldungen zum Netzanschluss und Errichtung von Solaranlagen und Energiespeichersystemen.

Aufgrund der starken telefonischen Nachfrage zum Bearbeitungsstand der Anmeldungen kommt es derzeit leider zu langen Wartezeiten in unserer Service-Hotline (0361 652 – 3626) sowie zu einer verzögerten Bearbeitung. Wir bitten dies zu entschuldigen. Unsere Mitarbeiter in der Kundenbetreuung kümmern sich schnellstmöglich um jede Anfrage. 

Sie können uns dabei unterstützen, die Bearbeitungszeit zu verkürzen:

  • Melden Sie als Anlagenbetreiber oder Ihr Installateur bitte Ihre geplante Anlage bereits bei Baubeauftragung zur Errichtung der Solaranlage und / oder des Energiespeichersystems an.
  • Nutzen Sie zur Anmeldung unser EinspeiserPortal

Damit wir alle Anfragen bearbeiten können, erreichen Sie uns telefonisch Montag und Freitag in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 12:00 bis 16 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten können Sie eine Rückrufbitte hinterlassen. 

Wir bitten Sie möglichst von telefonischen und schriftlichen Anfragen zum Bearbeitungsstand Ihres Antrages abzusehen, da diese die weitere Bearbeitung deutlich verzögern würden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

 

  • Schritt 1: Antragstellung

    Durch die Anmeldung teilen Sie uns mit, dass Sie die Errichtung einer Erzeugungsanlage und/oder Speichersystems planen.

    Von Ihnen einzureichen:

    Wenn Sie alle Unterlagen vorbereitet haben, können Sie oder Ihr Installateur die geplante Erzeugungsanlage und/oder Speichersystems in unserem EinspeiserPortal auch online anmelden.

    EinspeiserPortal-Onlineanmeldung

    Wie geht es weiter?
    Sollten noch Informationen fehlen, teilen wir Ihnen dies mit.

  • Schritt 2: Netzprüfung und Anschlusszusage

    Nach Prüfung Ihres Antrages erhalten Sie von uns eine Anschlusszusage.

    Parallel dazu führen wir noch eine detaillierte Netzverträglichkeitsprüfung durch. Sollte in diesem Zusammenhang festgestellt werden, dass Netzausbaumaßnahmen erforderlich sind, werden wir Sie über den zeitlichen Umfang sowie die erforderlichen Maßnahmen zeitnah informieren.

  • Schritt 3: Zählerumbau und Inbetriebsetzung

    Voraussetzung für die Inbetriebsetzung der Erzeugungsanlage und/oder des Speichersystems ist das Vorhandensein eines Zweienergierichtungszählers.

    Wir überprüfen, ob Ihr Zähler für den Betrieb der Erzeugungsanlage und/oder des Speichersystems geeignet ist. Ggf. ist ein Austausch des Zählers in einen Zweienergierichtungszähler durch den Messstellenbetreiber notwendig. 

    Nach Errichtung und Fertigstellung Ihrer Erzeugungsanlage und/oder des Speichersystems sowie ggf. Wechsel des Zählers übergeben Sie uns bitte:

    • bisher ggf. noch nicht eingereichte technische Dokumentation zum Netzanschluss,
    • Inbetriebsetzungsprotokoll der Erzeugungsanlage und/oder Speichersystems E.8:
      Sie können auch unseren Vordruck (423 KB) verwenden.
    • Fotodokumentation, z. B. Typenschild von Wechselrichtern/Energiespeichersystem/Generatoren, Modulfeld.
  • Schritt 4: Ermittlung der Förderfähigkeit und Förderungshöhe

    Grundlage für die Ermittlung der EEG-Vergütungen sind die vom Anlagenbetreiber zu erbringenden belastbaren Nachweise, soweit gesetzlich erforderlich, sowie die „Verbindliche Erklärung zur Ermittlung der Förderfähigkeit und Förderungshöhe“ von Anlagen nach dem EEG.

    Sie erhalten von uns ein Schreiben, mit welchem die TEN Thüringer Energienetze die vergütungsrelevanten Unterlagen bzw. Informationen von Ihnen abfragt.

    Außerdem wird zusätzlich zu den „Verbindlichen Erklärungen“ die Registrierungsbestätigung der Bundesnetzagentur abgefordert. Die Anmeldung muss innerhalb eines Monats ab der Inbetriebnahme erfolgen (die angemeldete und installierte Leistung müssen übereinstimmen). Sollte die Anmeldung nicht rechtzeitig erfolgen, dann muss die Vergütung um 20 Prozent (§ 52 Abs. 3 EEG 2021) oder auf null (§ 52 Abs. 1 Nr. 1 EEG 2021) reduziert werden.

    Allgemeine Formulare 
    Wollen Sie für Ihre Anlage jedoch gar keine Vergütung in Anspruch nehmen, füllen Sie bitte die „Vereinbarung zum Verzicht auf Auszahlung der finanziellen Förderung (EEG)“ aus.

    Zur Abrechnung der Stromeinspeisung ist zusätzlich noch eine Erklärung über die Berechtigung zum Erhalt der Umsatzsteuer einschließlich Bankverbindung erforderlich. Sofern die Umsatzsteuer mit ausbezahlt werden soll, ist die Steuernummer bzw. die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer anzugeben.

    Formulare für Anlagen mit Einspeisung ab 01.07.2022

    Sollten Sie zusätzlich einen Speicher eingebaut haben, füllen Sie bitte das Formular zum Speicher aus.

  • Schritt 5: Vergütungszahlung

    Die Gutschriftslegung bzw. Abrechnung durch die TEN Thüringer Energienetze erfolgt nach der Vergütungseinstufung jeweils am 15. Kalendertag des dem Abrechnungsmonat folgenden Monats. Die Überweisung der Gutschrift bzw. des Abschlags erfolgt dann auf das von Ihnen benannte Konto. Je nach Bank bzw. Banklaufzeit kann es ein bis zwei Tage dauern, bis der Geldeingang auf dem Konto zu verzeichnen ist.

    Zur Erstellung der Jahresrechnung ist von Einspeisern, welche über einen Standardlastprofilzähler verfügen, der Zählerstand zum 31.12. eines jeden Kalenderjahres mitzuteilen. Dazu werden Ablesekarten an Sie versandt.

    Hieraus erfolgt unter Anrechnung der bereits im Abrechnungszeitraum getätigten Abschlagszahlungen eine Gutschrift bis zum 15. Januar des dem Abrechnungsjahr folgenden Jahres (sofern die Übermittlung rechtzeitig erfolgt), die auf das zu bezeichnende Bankkonto überwiesen wird. Sollte sich aufgrund der bisher geleisteten Zahlungen ein Forderungsbetrag ergeben, wird dieser Betrag mit den zukünftigen Abschlägen verrechnet, bis ein Ausgleich erfolgt ist.

Technische VDE|FNN Anwendungsregeln

Technische VDE|FNN Anwendungsregeln VDE-AR-N 4105, VDE-AR-N 4110 und VDE-AR-N 4120

Links

Ihr Kontakt Netzanschluss

Wir sind für Sie telefonisch Mo. und Fr. von 8:00 - 12:00 Uhr, sowie Die. und Do. von 12:00 - 16:00 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten können Sie eine Rückrufbitte hinterlassen.
Tel.: 0361 652-3626
Fax: 0361 652-3486
E-Mail: solar@thueringer-energienetze.com
E-Mail: bhkw@thueringer-energienetze.com
E-Mail: wasser@thueringer-energienetze.com

Ihr Kontakt Vergütung

Sybille Seiffert
Solar, KWK
Tel.: 0361 652-3127
Fax: 0361 652-787475
E-Mail: eeg.kwk@thueringer-energienetze.com

Kerstin Thiel
Solar, Wind, Deponiegas, Wasser
Tel.: 0361 652-2176
Fax: 0361 652-787475
E-Mail: eeg.kwk@thueringer-energienetze.com

Katrin Weilert
Solar, Wind, Deponiegas, Wasser, Biomasse, Biogas
Tel.: 0361 652-2435
Fax: 0361 652-787475
E-Mail: eeg.kwk@thueringer-energienetze.com